Produkt:

9 Fragen an dich – Kathi Nesbitt von Boo Poo im Interview

Der Mai ist gerade mal 5 Tage alt, Zeit genug für uns um wieder weiter zu machen mit unserer Interview-Serie „9 Fragen an dich“ …
diesmal mit Kathi vom Label Boo Poo. Lest selbst dieses spannende Interview … wer sich die einzelnen Tasche gerne näher ansehen möchte wird fündig unter www.boo-poo.com, viel Spaß nun beim Interview.

Bitte stell dich uns kurz vor?

Wir sind eine junge Familie, die sich nach 10-jährigem Frankreichaufenthalt im oberbayrischen Gebirge eingenistet hat. „Wir“ bestehen aus David, dem schottischen Papa, Kathi der Mama in Elternzeit, und den zwei Kleinen, Iona (3J) und Heidi (1J).

Wie kam es zur Gründung eines eigenen Labels?

Wie bei so vielen frisch gebackenen Mamas rückte der ursprünglich attraktive 60-stunden-Job mit häufigem Auslandsaufenthalt vorerst in den Hintergrund. Mama sein machte Spass, forderte einen aber auch extrem, auf eine ganz andere Weise. Als sich nach und nach das meiste einpendelte und die Welt sich wieder in relativ normaler Geschwindigkeit drehte, schien der Moment für die Rückkehr in ein Leben nach der Windel gekommen zu sein. Zumindest teilweise… Kurz ausgedrückt: Ich war bereit, mich wieder der Berufswelt anzunähern. Frühere Berufserfahrung und aktuelle Interessen flossen dann zusammen und es entstand die Idee eines eigenen Labels.

Boo Poo Wickeltasche
Boo Poo Wickeltasche – Innen und Außenansicht

Wie kommt man eigentlich dazu Wickeltaschen zu entwerfen?

Man wird schwanger, bekommt gegen Ende der Schwangerschaft einen relativ gut ausgeprägten Nestbautrieb, hamstert alle nötigen und unnötigen Utensilien, die man für die Ankunft des Nachwuchses braucht, sucht währenddessen auch nach einer hübschen, praktischen, baumwollig-weichen, liebevoll gemachten Wickeltasche, mit der man kinderleicht draufloswickeln kann, wo und wann man will.

Irgendwie schien keine der damals angebotenen Wickeltaschen 100% zu passen. Da kam Granny aus Schottland ins Spiel: sie nähte eine tolle Wickeltasche zur Geburt unserer ersten Tochter. Diese Tasche war der Anfang von Boo Poo. Das Wickeln unterwegs wurde zum Kinderspiel, auf unseren Reisen wurde das Wickeln von nun an an den ungewöhnlichsten Orten zelebriert… Diese praktische Idee wollten wir letztendlich mit anderen Eltern teilen.

Woher ziehst du deine Inspirationen, insbesondere für die Wickeltaschen?

Die kommt aus vielen Richtungen: Granny aus Schottland, frühere Jobs (z.B. Produktmarketing bei adidas Originals), Reisen und der damit verbundene „Zwang zum unterwegs wickeln“, letztendlich davon, wer wir geworden sind und wie wir durch’s Leben gehen.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben und was kennzeichnet Wickeltaschen von dir?

Die Stilfrage ist hart! Überzeugt euch selbst auf unserer Website und unserer Facebookseite, ich hoffe, unser Stil kommt hier gut rüber: Hier gehts zur Website – www.boo-poo.com und hier zur Facebookseite – www.facebook.com/boo.poo.baby.changing

Das Besondere unserer Wickeltaschen ist der wunderschöne Mix aus qualitativ hochwertigen Stoffen, liebevoller Herstellung und einem unglaublich praktischen Wickeldesign: eine Seite der Tasche wird in sekundenschnelle heruntergeklappt, und Baby kann auf einer weich wattierten Unterlage gewickelt werden. Mit Boo Poo kann fast überall drauflos gewickelt werden! Besonders ist auch der Stil, der „Retro“, „Verspielt“ und „Modern“ miteinander verbindet.

Stellst du außer den Wickeltaschen auch noch andere Taschen her?

Nein, all unsere Energie werden wir auch bei der nächsten Kollektion am Thema „Wickeln“ auslassen.

Boo Poo Wickeltasche
Boo Poo Wickeltasche samt Wickelunterlage

Wo kann man die Wickeltaschen im Internet kaufen?

Unter anderem ist auf unserer eigenen Website ein toller Online Shop.

Warum sollte jede Mami eine Wickeltasche besitzen?

Stellen wir uns vor, wir machen uns auf den Weg zum Supermarkt, eine lange Einkaufsliste verspricht einen mehrstündigen Shopping-Aufenthalt. Baby hat gut gegessen und viel getrunken. Wir sind guter Dinge, der Mama-Baby-Ausflug macht Freude. Wir haben soeben begonnen, in der Gemüseabteilung die ersten Produkte in den Wagen zu schmeissen, da ist es passiert: auf Baby’s Gesicht macht sich ein unerwünscht erleichterter Gesichtsausdruck und auf seinem hellbeigen Ausgehanzügchen eine Unheil verheissende Braunverfärbung breit. Eines ist sicher: das Allerletzte was Mama nun sein will ist eine Mama ohne Wickeltasche.

Was sind deine nächsten Ziele?

Wir werden versuchen, die tolle Idee der Boo Poo Wickeltaschen mit vielen Eltern dieser Welt zu teilen. Wer weiss, vielleicht müssen wir in Zukunft auf unserem Weg zur Arbeit und zum Kindergarten slalom laufen zwischen all den Mamas und Papas, die mit ihren Boo Poo Bags einfach dort drauf loswickeln, wo es eben passiert… ?

Einen Kommentar schreiben

Es gibt leider keine Beiträge, die deinen Kriterien entsprechen.
Impressum | Datenschutzerklärung